Bildung. Jetzt.

Fördermöglichkeiten


für Arbeitssuchende und von Kündigung bedrohte Beschäftigte

Durch einen erfolgreichen Abschluss verbessern Sie Ihre Chancen am Arbeitsmarkt. Alle unsere Kursangebote können von verschiedenen Kostenträgern gefördert werden:

Arbeitsagentur und Jobcenter

Wenn Sie arbeitslos sind, oder noch in Arbeit sind und Ihnen Arbeitslosigkeit konkret droht, haben Sie Anspruch auf Förderung Ihrer beruflichen Weiterbildung.

Detailinformationen

Ihre örtliche Arbeitsagentur stellt Ihnen dafür einen Bildungsgutschein aus: Dazu wenden Sie sich an Ihren Arbeitsberater. Dieser prüft ob Sie alle Voraussetzungen erfüllen und ermittelt IHren individuellen Bildungsbedarf. Liegen die Voraussetzungen vor, erhalten Sie für ein festgelegtes Bildungsziel und eine bestimmte Bildungsdauer Ihren

Bildungsgutschein.

Der Bildungsgutschein ist eine Zusicherung, dass die durch die Teilnahme an der Weiterbildung anfallenden Kosten übernommen werden.

 

Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihren Beruf nicht mehr ausüben können und die versicherungsrechtlichen Voraussetungen erfüllen, können Sie Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) erhalten.

Detailinformationen

 

Berufsföderungsdienst dr Bundeswehr

Wenn Sie sich als Soldat oder Soldatin auf Zeit auf einen Wiedereinstieg ins zivile Berufsleben vorbereiten, können Sie Unterstützung auf Grundlage des Soldatenversorgungsgesetzes (SVG) erhalten.

Detailinformationen

 

Unsere Ausbilder/-innen direkt vor Ort im Bildungszentrum beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch und Sie können sich dabei auch die Werkstätten etc. anschauen!

Am einfachsten und besten ist es, wenn Sie anrufen und einen kurzfristigen Termin ausmachen:

Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Entscheidung!

Sprechen Sie mit unseren Ausbildern vor Ort!

Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Suche und der Zusammenstellung einer für Sie geeigneten Weiterbildung!