Bildung. Jetzt.

Bildungsangebot

Umschulung
Industriemechaniker (m/w/d)

 Ein Auszubildender als Industriemechaniker beim ….

Für wen lohnt sich eine Umschulung zum Industriemechaniker?

Mit einem Berufsabschluss als Industriemechaniker (m/w/d) in einem anerkannten industriellen Ausbildungsberuf bieten sich echte Chancen für eine feste Anstellung und Aufstiegsmöglichkeiten im heutigen beruflichen Umfeld. Die Anforderungen des Arbeitsmarktes werden immer höher. Deshalb ist es wichtig, mit einer Umschulung seine Chancen zu verbessern und aktiv mit der Industrie 4.0 zu wachsen. Interesse zum Umschulung zum Industriemechaniker (m/w/d) geweckt?
Ein ausgebildeter Industriemechaniker (m/w/d) stellt Geräteteile, Bauteile und -gruppen für Maschinen und Produktionsanlagen her, richtet sie ein oder baut sie um. Er nimmt sie in Betrieb und prüft ihre Funktionen.
Industriemechaniker (m/w/d) überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben. Dazu gehört es auch, Störungsursachen zu ermitteln, Ersatzteile mit Hilfe von CNC-Maschnen zu fertigen oder zu bestellen und Reparaturen auszuführen. Des weiteren übergeben sie technische Systeme und Produkte an die Kunden und weisen sie in die Bedienung ein. Industriemechaniker (m/w/) finden in nahezu allen industriellen Wirtschaftsbereichen hohe Anerkennung und Beschäftigung, da ohne sie die nachgelagerten Prozesse nicht ausgeführt werden können.

Wie findet der Abschluss zum Industriemechaniker statt?

Die Prüfung zum Facharbeiter (m/w/d) findet nach Abschluss der Umschulung vor der Industrie- und Handelskammer statt.

Wer kann sich zum Industriemechaniker umschulen lassen?

Arbeitssuchende, ungelernte Beschäftigte, Wiedereinsteiger (m/w/d)

Brauche ich bestimmte Voraussetzungen zur Umschulung?

  • Wünschenswert Hauptschulabschluss, andere Berufsausbildung und/oder mehrjährige Berufserfahrung
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Technisches Interesse, manuelles Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen,
  • körperliche Belastbarkeit, keine Allergien gegen Öle, Fette und andere Hilfsstoffe
  • Der verantwortliche Ausbilder (m/w/d) entscheidet im Erstgespräch über die Aufnahme

Wie lange dauert die Umschulung zum Industriemechaniker?

28 Monate inklusive Betriebspraktikum, begleitender Berufsschulunterricht

Welche beruflichen Inhalte werden geschult?

  • Berufsausbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Umschulungsbetriebes
  • Sicherheit, Gesundheitsschutz bei der Arbeit / Umweltschutz
  • Digitalisierung der Arbeit, Datenschutz und Informationssicherheit
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen
  • Warten von Betriebsmitteln
  • Steuerungstechnik
  • Anschlagen, Sichern und Transportieren
  • Kundenorientierung
  • Herstellen, Montieren, Demontieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
  • Installieren von technischen Systemen
  • Sicherstellen der Betriebsfähigkeit von technischen Systemen
  • Instandhalten von technischen Systemen
  • Aufbauen, Erweitern und Prüfen von elektrotechnischen Komponenten der Steuerungstechnik
  • Geschäftsprozesse und Qualitätsmanagement im Einsatzgebiet

Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

powered by webEdition CMS